Aktuelles - Carl Duisberg Professional Training

Die Carl Duisberg Centren führen regelmäßig Weiterbildungs- und Kooperationsprogramme für Delegationen aus dem Ausland durch. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen Programme.

Neue Geschäftskontakte zur russischen Lebensmittelindustrie

Führungskräfte aus der Russischen Föderation besuchen Köln und Nordrhein-Westfalen ab September 2019 im Rahmen des dreiwöchigen Managerfortbildungsprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Die Carl Duisberg Centren sind von der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) mit der Durchführung beauftragt. [mehr lesen]

Neue Geschäftskontakte nach Iran

Sie möchten neue Geschäftskontakte knüpfen? Führungskräfte aus Iran besuchen Deutschland im Juni/Juli 2019 im Rahmen des Managerfortbildungsprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. [mehr lesen]

Studienreise Berufsorientierung für regionale Koordinatorinnen aus der Russischen Föderation

Die Carl Duisberg Centren betreuten im Auftrag von GOVET (German Office for International Cooperation in Vocational Education and Training) des Bundesinstituts für berufliche Bildung (BIBB) eine Gruppe regionaler Koordinatorinnen und Koordinatoren aus der Russischen Föderation. [mehr lesen]

Geschäftskontakte nach Kasachstan, Kirgisistan und Usbekistan

Sie möchten neue Geschäftskontakte knüpfen? Führungskräfte aus Kasachstan, Kirgisistan und Usbekistan besuchen Köln und Deutschland im Rahmen des Managerfortbildungsprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. [mehr lesen]

Geschäftskontakte zur ukrainischen Industrie

Führungskräfte aus der Ukraine sind im Rahmen des Managerfortbildungsprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin und Nordrhein-Westfalen zu Gast. Als internationaler Personalentwickler sind die Carl Duisberg Centren von der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) mit der Durchführung beauftragt, finanziert wird das Programm vom BMWi. [mehr lesen]

Vocational Training für die malaysische Energiewende

Die zunehmende Bedeutung der erneuerbaren Energien ist auch in Malaysia längst zu spüren. So schickt der malaysische Energieerzeuger Tenaga Nasional auf der Suche nach dem entsprechenden Knowhow 14 Trainer ihres internen Weiterbildungsinstituts ILSAS nach Deutschland, um hier von den Erfahrungen in der Energiewende zu profitieren. [mehr lesen]

„Fit for Partnership“ fördert Vertrauen in neue Exportmöglichkeiten für Chile

Ob Software für die Sicherheit bei der Arbeit im Bergbau, handwerkliche Designprodukte oder IT-Lösungen für Krankenhäuser: Wenn chilenische Unternehmen ihre Produkte und Services nach Deutschland exportieren möchten, so ist dies ein großes unternehmerisches Wagnis. [mehr lesen]

Fachprogramm für chinesische Delegation fördert länderübergreifenden Austausch

Im Rahmen einer von den Carl Duisberg Centren organisierten dreiwöchigen Bildungsreise hält sich eine hochrangige Delegation von Vertretern der chinesischen Raumfahrtindustrie in der Bundesrepublik auf. [mehr lesen]

Chinesische Fachdelegation zum Thema „Berufskrankheiten im Bergbau“

Vertreter des Fachbereichs Arbeitssicherheit waren bei den Carl Duisberg Centren zu Gast. Das Fachprogramm setzte sich aus verschiedenen Seminaren und Fachbesuchen bei relevanten Institutionen zusammen. Die Delegation hatte das Glück das Kali und Salzbergwerk der „K+ SAG“ in Zielitz, das größte Bergwerk Europas, zu besuchen. [mehr lesen]

Delegation des Nationalen Amts für Arbeitssicherheit aus China

Das Nationale Amt für Arbeitssicherheit der Volksrepublik China entsendet eine 21-köpfige Delegation nach Deutschland. Im Rahmen eines dreiwöchigen, von den Carl Duisberg Centren durchgeführten Fachprogramms werden sich die Experten zu technischen Innovationen im Arbeitsschutz und der Arbeitssicherheit weiterbilden. [mehr lesen]

Carl Duisberg Centren auf Wirtschaftskonferenz in Iran vertreten

Die Carl Duisberg Centren nehmen an der sogenannten "Gemischten Wirtschaftskommission (GWK)" in Teheran teil. Die Wirtschaftskonferenz findet unter Leitung des Bundesministers für Wirtschaft und Energieund des iranischen Ministers für Wirtschaft und Finanzenstatt. [mehr lesen]

Malaysia Attachment Programm schult hochrangige Regierungsbeamte

Erneut sind 14 Entscheidungsträger aus malaysischen Ministerien zu Gast in Deutschland. Im Rahmen eines vierwöchigen Weiterbildungsprogrammes erhalten sie neben Managementtraining einen Einblick in verschiedene deutsche Unternehmen und Institutionen. [mehr lesen]

Wirtschaftskooperation mit chinesischen KMU

Die Carl Duisberg Centren in Köln führen ein Fortbildungsprogramm des BMWi und der GIZ für 18 chinesische Topmanager aus verschiedenen Branchen durch. Dieses Programm wird in chinesischer Sprache durchgeführt, sodass wir über die Sprachbarriere hinaus alle teilnehmenden Entscheidungsträger gleichermaßen einbinden können. [mehr lesen]

Managementtraining zum Thema "Strukturwandel" für Delegation aus Guangdong, China

Die Carl Duisberg Centren entwickeln ein dreiwöchiges Managementtraining für eine hochrangige chinesische Delegation aus Guangdong zum Thema "Strukturwandel". Das Programm wird in enger Kooperation mit dem Netzwerk der Carl Duisberg Centren zur deutschen Wirtschaft und im Auftrag der chinesischen Provinzregierung Guangdongs in Deutschland durchgeführt.
[mehr lesen]

Pflege in Deutschland – Mitarbeiter und Leiter einer chinesischen Berufsschule zu Gast in Deutschland

Im Auftrag der CAIEP (China Association for International Exchange of Personnel) führen die Carl Duisberg Centren ein Fortbildungsprogramm zum Thema Krankenpflege in Deutschland durch. [mehr lesen]

Geschäftskontakte mit Ägypten und Tunesien

Führungskräfte aus Ägypten und Tunesien sind im Rahmen des Managerfortbildungsprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie in Deutschland zu Gast. [mehr lesen]

Chinesische Logistikexperten erkunden NRW

Zehn chinesische Fachleute aus Chongqing sind in Deutschland zu Gast, um sich im Rahmen einer Fortbildung über die logistische Infrastruktur, aktuelle Entwicklungen und die künftigen Herausforderungen in der boomenden Logistikbranche zu informieren. [mehr lesen]